Modul PK BQS

PK-BQS ist ein umfassendes, integriertes Qualitätsmanagementsystem für die interne Qualitätssicherung in der Kardiologie.

Die Software wurde so konzipiert und integriert, dass Daten nur einmal erfasst werden. Viele Werte, wie DLz und FLd der Röntgenanlage, werden ohne manuelle Erfassung direkt vom Röntgensystem in den Bogen übergeben. OPS Kodes und das Kontrastmittel werden im Workflow bereits während der Untersuchung erfasst und stehen sofort im BQS-Bogen zur Verfügung.

Das Design ermöglicht die Erfassung über die Maus oder mittels Tab und Enter über die Tastatur. Die Datenerfassung ist extrem einfach und effizient.

Sind alle Daten eines Bogenteils komplett richtig erfasst wird dieser, wie bei eine grünen Ampel, gekennzeichnet. Nach Abschluss der Datenerfassung werden die Daten an das zuständige KIS übergeben.

Eine andere Alternative stellt die Übergabe an die benannte Stelle (Option) dar.

Eine weitere mögliche Schnittstelle (Option) ist die Übernahme der Entlassungsdaten wie Entlassungsgrund und Entlassungsdatum direkt aus der HL7 ADT Nachricht, dadurch entfällt die abschließende Erfassung  dieser Daten.

Das Konzept und die Entwicklung der Software wurden so umgesetzt, dass sämtliche Arbeitsabläufe integriert und möglichst automatisiert durchgeführt werden. So startet der BQS Bogen völlig automatisch nach Kontrolle der OPS Kodierung und dem Signieren des Katheter-Reports. Durch Signieren des Katheter-Reports wird automatisch ein Bogen angelegt. Die Auswahl der Untersuchungsart "diagnostisch oder/und therapeutisch" erzeugt direkt den entsprechenden Bogen.

  • Dokumentationsbogen BQS Register (Bundesgeschäftsstelle Qualitätssicherung)
  • Dokumentationsbogen ALKK Register (Arbeitsgemeinschaft leitende kardiologische Krankenhausärzte)
  • Dokumentationsbogen PCI.de Register